Liegenschafts-
entwicklung

Projektsteuerung/
Bauwesen

Projekt-
entwicklung

Property
Management

Projektübersicht

Unternehmerstadt Düsseldorf

Delta D


DELTA D bildet den eindrucksvollen Schlussstein der Unternehmerstadt. Denn mit Fertigstellung des 15.000 m² großen Gebäudes ist das Quartier auf dem ehemaligen Rheinmetall-Campus nun komplett erschlossen.

Fertigstellung: Ende 2015
Nutzfläche: 15.000 m2
Architekt: Konrath Wennemar Architekten und HPP Hentrich-Petschnigg & Partner GmbH & Co. KG

casa altra



An der Ulmenstraße liegt das vom renommierten Mailänder Architekten und Designer Mario Bellini entworfene Bürogebäude mit seiner markanten, um acht Grad geneigten Metallfassade. Die Fassade des Innenhofes ist hingegen lotrecht und besteht nahezu vollständig aus Glas. Das Ergebnis sind attraktive und hochflexible Grundrisse auf jeder Etage des auf besondere Nachhaltigkeit angelegten Gebäudes.
Fertigstellung: 2012
Nutzfläche: 12.450 m2
Architekt: Mario Bellini


doubleU






Ein Gebäude, das auffällt: Der versetzt auskragende obere Gebäudeteil macht das doubleU zu einer Adresse mit echtem Charakter. Das Haus mit seiner nach Norden und Süden geöffneten doppelten U-Form bietet nicht nur alle Vorzüge eines modernen Bürostandorts, sondern beheimatet auch die Showrooms verschiedenster Modefirmen, die die Synergien des Fashion-Standorts Unternehmerstadt schätzen.
Fertigstellung: 2011
Nutzfläche: 12.500 m2
Architekt: LH Architekten
Halle 29





Die Unternehmerstadt ist Modestadt. Bestes Beispiel ist die Halle 29. Ende des 19. Jahrhunderts erbaut, ist die ehemalige Industriehalle heute eine einzigartige Präsentations-Location für Kollektionen während der Düsseldorfer Modemessen. Dank besonderer Atmosphäre und optimaler Erreichbarkeit hat sie sich als Zentrum des Modeclusters der Unternehmerstadt mit 15 internationalen Marken etabliert.
Fertigstellung: 2004
Nutzfläche: 13.695 m2
Architekt: Spannhoff Architekten
Halle 30





Moderne Industriearchitektur auf sechs Etagen, flexible Grundrisse, vielfältige Nutzungsmöglichkeiten: Mit der Halle 30 ist auf dem Gelände der Unternehmerstadt in der Nähe der Halle 29 ein weiteres, attraktives Zentrum für Mode entstanden. Ideale Bedingungen für Showrooms und eine Infrastruktur auf höchstem Niveau sorgten dafür, dass das Gebäude schon weit vor Fertigstellung ausgebucht war.

Fertigstellung: 2011
Nutzfläche: 13.500 m2
Architekt: Spannhoff Architekten
LIGHTHOUSE





Nicht nur nachts ein Blickfang: Das Lighthouse an der Ecke Ulmen- und Heinrich-Ehrhardt-Straße ist eine weithin leuchtende Landmarke für die Unternehmerstadt. Seine in die Fassade integrierten LED-Bänder sind unverwechselbar. Seit seiner Eröffnung ist das Gebäude nicht nur ein attraktiver Bürostandort, sondern beherbergt im Erdgeschoss auch eines der Fitness-Center für die Unternehmerstädter.
Fertigstellung: 2010
Nutzfläche: 9.720 m2
Architekt: Petzinka Pink Architekten
Rheinmetall Hauptverwaltung





Der Hauptsitz der Rheinmetall AG ist der Ausgangspunkt der Entwicklung der Unternehmerstadt. Fertiggestellt im Jahr 1998, läutete die stilsichere Kombination aus Alt- und Neubau den Beginn der Umnutzung des ehemaligen Industriegeländes ein. Die Büros der Rheinmetall Immobiliengesellschaft mbH liegen hier, unmittelbar auf dem betreuten Gelände – und damit stets am Puls des Geschehens.
Fertigstellung: 1998
Nutzfläche: 8.715 m2
Architekt: Brauner Hupperich Architekten

Weitere Projekte

Neuss, Düsseldorfer-, Leusch- und Bataverstraße





Direkt an der Stadtgrenze zu Düsseldorf liegen die drei ehemals vollständig von der Pierburg GmbH als Produktions- und Verwaltungsstandort genutzten Liegenschaften an der Düsseldorfer-, Leusch- und Bataverstraße in Neuss. Die Liegenschaften mit einer Gesamtgröße von rd. 123.000 m2 sind mit Hallen und Bürogebäuden bebaut.
Nutzfläche: ca. 70.000 m2
Goldbach, Bahnhofstraße





Die im Besitz der Rheinmetall Immobilien GmbH befindliche Liegenschaft in Goldbach mit einer verkehrsgünstigen Lage an der Autobahn A3 und einer Gesamtgröße von rd. 47.000 m2 wurde ursprünglich als Produktions- und Verwaltungsstandort der Goldbach Raumkonzepte GmbH genutzt. Zwischenzeitlich werden die aufstehenden Hallen und Bürogebäude an Gewerbebetriebe aus dem Aschaffenburger Umfeld vermietet. Langfristig ist eine Umnutzung und ggf. Veräußerung der Liegenschaft geplant.

Nutzfläche: ca. 21.000 m2
Niederkassel-Mondorf, Rheidter Straße






Die ausschließlich durch die Fa. Lemo als Produktions- und Verwaltungsstandort genutzte Liegenschaft befindet sich in einem Mischgebiet der Stadt Niederkassel und hat eine Gesamtgröße von 43.000 m2.
Nutzfläche: 15.900 m2
Unterlüß / Neulüß





In Mitten der niedersächischen Heide liegt der größte Standort des Rheinmetall-Konzerns mit einer Fläche von rd. 55 Quadratkilometern, der neben der gewerblichen Nutzung durch Rheinmetall zu rd. 90 % forstwirtschaftlich genutzt wird.
Hamburg, Friedensallee






Im Stadtteil Hamburg-Ottensen befindet sich der 35.827 m2 große, ehemalige Industrie-/ Produktionsstandort der Kolbenschmidt-Pierburg GmbH. Der übergangsweise von Kleingewerbetreibenden genutzte Standort soll zukünftig einer neuen, und vom Wohnungsbau geprägten Umfeld, entsprechenden Nutzung zu geführt werden.
Nutzfläche: 28.000 m2
Stockach, Gewerbegebiet Blumhof





Im Gewerbegebiet Blumhof bei Stockach wurde 2012 ein Produktions- und Verwaltungsgebäude für die RSE Rheinmetall Soldier Electronics (heute Rheinmetall Defence) errichtet. In Zusammenarbeit mit dem Generalübernehmer Freyler entstand ein Produktionsgebäude, ein Zwischentrakt und ein Bürogebäude. Durch die modernen Materialien und die Farbigkeit der Fassaden entstand so ein architektonisch ansprechendes Ensemble.
Fertigstellung: 2012
Nutzfläche: ca. 5.000 m2
Generalübernehmer: Freyler
Zürich, Birchstraße



Die Liegenschaft Zürich, Birchstraße liegt im nördlichen Stadtgebiet der Stadt Zürich, im Kreis 11 Oerlikon. Das ca. 53.000 m2 große Areal der Produktions- und Büroliegenschaft der Rheinmetall Air Defence (RAD) wird aufgrund unternehmerischer Entscheidung den Produktionssitz verlagern. Die Liegenschaft befindet sich im städtischen Entwicklungsbereich „Zentrum Zürich Nord“ (ZZN) und wird durch die Rheinmetall Immobilien GmbH zusammen mit Ihren Partnern Mobimo AG und Hochtief bis zum Jahr 2017 einer neuen Nutzung zugeführt.

Nutzfläche: 73.000 m2
teilweise unter Denkmalschutz